Mein Ortsverein stimmt derzeit in einem Umlaufbeschluss darüber ab, Simone Lange bei ihrer Kandidatur für den Bundesvorsitz der SPD zu unterstützen. Ich habe mit „Nein“ gestimmt.

Aus meiner Sicht ist Simone Lange nicht die potenzielle Retterin der SPD für die sie viele halten. Simone Lange sorgt dafür, dass innerhalb der SPD die Personaldiskussionen weitergehen und das schadet der Partei. Viel wichtiger finde ich aber, dass der Glaube daran, sie könne dir Partei schnell erneuern falsch ist. Simone Lange ist derzeit Bürgermeisterin von Flensburg und hat keinerlei bundespolitische Erfahrung. Sie müsste sich also erstmal einarbeiten, auch in Prozesse und Abläufe im Willy-Brandt-Haus.

Foto: SPD Schleswig-Holstein/ lizensiert unter CC BY 2.0

Kategorien: SPD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.